Chinas Exascale-Supercomputer-Prototyp wird 1.000.000.000.000.000.000 Berechnungen pro Sekunde durchführen

Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua plant China, einen Computer zu bauen, der so leistungsfähig ist, dass er pro Sekunde 1.000.000.000.000.000.000 Berechnungen durchführen kann. Mit anderen Worten, die chinesische Regierung beabsichtigt, den weltweit ersten Prototyp eines Exascale-Computers (1.000 Petaflop) zu bauen.

Ein Exascale-Computer ist in der Lage, mindestens eine Trillion (eine Milliarde) Berechnungen pro Sekunde durchzuführen und könnte enorme Vorteile für Deep Learning und Big Data in einer Vielzahl von Disziplinen wie Atomtestforschung, Codeknacken und Wettervorhersage liefern.

Die chinesische Regierung behauptet, dass der Exascale-Computer unglaubliche 200 Mal leistungsfähiger sein wird als sein erster Supercomputer Tianhe-1, der 2010 als der schnellste der Welt ausgezeichnet wurde. Im vergangenen Jahr stellte das Land den schnellsten Supercomputer der Welt vor, den Sunway TaihuLight.

At 1,000,000,000,000,000,000 calculations per second, exascale supercomputers will be able to quickly analyse massive volumes of data and more realistically simulate the complex processes and relationships behind many of the fundamental forces of the universe, sagt die US-Regierung auf ihrer Website.

[E]xascale supercomputers will more realistically simulate the processes involved in precision medicine, regional climate, additive manufacturing, the conversion of plants to biofuels, the relationship between energy and water use, the unseen physics in materials discovery and design, the fundamental forces of the Universe, and much more.

China hofft, vor Ende 2017 einen Computerprototyp vorstellen zu können. Zhang Ting, Anwendungsingenieur beim National Supercomputer Center in Tianjin, bestätigt, dass a complete computing system of the exascale supercomputer and its applications can only be expected in 2020, Das teilte die Nachrichtenagentur Xinhua mit.

Ein Petaflop-System kann eine Billiarde Rechenoperationen pro Sekunde ausführen. Ein Exascale-System ist 1.000 Petaflops. Der Exascale-Computer könnte Anwendungen für Big Data- und Cloud-Computing-Arbeiten haben, fügte er hinzu und merkte an, dass sein Prototyp in Bezug auf die Datenübertragungseffizienz sowie die Rechengeschwindigkeit weltweit führend sein würde.

Derzeit ist China führend, indem es den leistungsstärksten Supercomputer der Welt besitzt, den Sunway TaihuLight, der eine Verarbeitungsgeschwindigkeit von 93 Petaflops hat. In Spitzenzeiten kann der Computer 93.000 Billionen Berechnungen pro Sekunde durchführen. Insgesamt verfügt China über 167 der 500 leistungsstärksten Computer der Welt, die in Bereichen von der Forschung bis hin zu Verteidigungsinitiativen eingesetzt werden.

Das US-Energieministerium, das sich ebenfalls im Rennen um die Entwicklung von Exascale-Supercomputern befindet, soll bis 2023 ein Exascale-System in Betrieb haben. Japan investiert ebenfalls stark in Supercomputing-Technologie und hat angekündigt, 19,5 Milliarden Yen (139 Millionen Pfund) auszugeben. auf einem 130-Petaflop-Computer.